© Cornelia Ossiander, DOG work & fun, 2018
Made with MAGIX Web Designer Premium
Über mich

Schon als Kind zogen Hunde und ich uns magisch an.

Als „Hundefängerin von Schwabing“ führte ich alle greifbaren Nachbarshunde aus. Und schon damals ist mir aufgefallen, wie wenig die Hunde erzogen waren. Sie waren willig und teilweise begierig zu lernen, nahmen aber die landläufigen Befehle wie „bei Fuß“ oder „Platz“ meist nur wohlwollend zur Kenntnis. So erzog ich sie zu alltagstauglichen Partnern - und das, zu dieser Zeit eher unüblich, völlig gewaltfrei. Fuß ohne Leine und Abrufen aus jeder erdenklichen Situation beherrschten alle meine Schützlinge nach kurzer Zeit, egal ob im Park unter vielen anderen Hunden oder auf der Strasse. Bücher über Verhaltensforschung waren meine Lieblingslektüre. Das Wie und Warum in der Theorie zu verstehen war mir immer schon sehr wichtig, bevor ich es praktisch erprobte. Und als ich endlich die Zeit fand, dass mein eigener Hund zu uns ins Haus kommen konnte, brachte ich mich erst einmal auf den neuesten Stand der Verhaltens- und Erziehungsforschung. An meinem geliebten Nova Scotia Duck Tolling Retriever Rico konnte ich mein Wissen erfolgreich umsetzen und erleben, mit welcher Freude und Nachhaltigkeit er Neues aufnahm und umsetzte. Als Team testeten Rico und ich viele Hundesportarten: Agility, Flächensuche, Mantrailing und Dummyarbeit. Unserer beider Leidenschaft wurde aber das Apportieren von Dummies. In zahlreichen Dummy-Seminaren und Workingtests konnten wir unsere Zusammenarbeit immer weiter vertiefen. Rat und Tat weiterzugeben entwickelte sich zur Passion. Nach einer fundierten Hundetrainerausbildung im K9 Hundezentrum von Alexandra Grunow begann ich dort 2008 als Dummytrainerin zu arbeiten. Nach einigen Jahren wechselte ich zur Hundeschule Cane Diem von Judith Elßel bevor ich mich nach 8 Jahren Anfang 2016 komplett selbstständig machte und meine eigene Hundeschule DOG work & fun gründete. Regelmäßig besuche ich Vorträge und Seminare, um mich auf dem aktuellsten Stand der Hundeforschung und -didaktik zu halten. Diese Erkenntnisse gebe ich im Training an meine Kunden weiter und natürlich ist der gesamte Aufbau des Trainings darauf abgestimmt. Selbstverständlich entspricht dieses den geltenden Gesetzen und ist völlig gewaltfrei - und die vorgeschriebene Zulassung als Hundetrainerin habe ich durch die Qualifizierung in Theorie und Praxis nach §11 Abs.1 Nr.8 Tierschutzgesetz, abgenommen durch das Landratsamt Landsberg a. Lech. Weiterhin besuchte ich die DOQ-Schulung und habe die Prüfung erfolgreich abgelegt. Somit habe ich als eine der wenigen Hundetrainer in Bayern die Zulassung, Schulungen für den deutschlandweit anerkannten Hundeführerschein durchzuführen und die Prüfungen in Theorie und Praxis abzunehmen. Hierzu bin ich im offiziellen DOQ-Center registriert.
     Cornelia Ossiander, Leiterin der Hundeschule         DOG work & fun